Ambulante Physiotherapie

Die Rehaklinik Hasliberg bietet nicht nur stationäre Behandlung, sondern auch zusätzliche ambulante Dienstleistungen. Wohnortsnah bieten wir für das Hasli- und das obere Sarneraatal ambulante Physiotherapie.

Was ist eine ambulante Physiotherapie?
Physiotherapie ist eine Therapieform, bei der die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden soll. Die Physiotherapie orientiert sich bei der Behandlung an den Beschwerden und den Funktions-, Bewegungs- bzw. Aktivitätseinschränkungen des Patienten, die bei der physiotherapeutischen Untersuchung festgestellt werden. Eine ambulante Physiotherapie besteht aus mehreren Therapieeinheiten zu 30 Minuten.

Was sind die Ziele der ambulanten Physiotherapie?

  • Wiederherstellung, Erhaltung und Förderung der Gesundheit
  • Schmerzlinderung über die Regulation der Muskelspannung, Beseitigung von Funktionsstörungen, Verbesserung der Beweglichkeit und Gelenksmobilität, Muskelaufbau, (z.B. bei Rückenbeschwerden, einseitigen Alltagsbelastungen oder Abnutzungserscheinungen)
  • Aktive Unterstützung bei der Wiedererlangung und Verbesserung der Koordination von Bewegungsabläufen
  • Schulung der Sensomotorik über Optimierung des Zusammenspiels von Sinneswahrnehmungen, Gleichgewicht und Bewegung
  • Verbesserung der Herz-Kreislaufsystem und Organfunktionen über Ausdauersteigerung und Atemregulation
  • Erarbeiten von Kompensationsmöglichkeit bei bleibender Behinderung oder Erkrankung
  • Verbesserung der Lebensqualität in Beruf und Alltag
  • Hilfe zur Selbsthilfe zur Unterstützung des Heilungsprozesses und Vorbeugung erneuter Probleme

Wie sieht die Behandlung in der Rehaklinik Hasliberg aus?
Die Behandlung in der ambulanten Physiotherapie umfasst das gesamte Therapieangebot der Rehaklinik Hasliberg, das auch die stationäre muskuloskelettale Rehabilitation anbietet. Das ambulante Therapieangebot der Rehaklinik Hasliberg umfasst folgende Dienstleistungen:

  • Passive Massnahmen (Anwendung von Wärme und Kälte, Stromtherapie, TENS, Ultraschall und Jonophorese)
  • Physikalische Massnahmen (Massagen, manuelle Lympfdrainagen, Fussreflexzonenmassage)
  • Atemtherapie (Einzeltherapie)
  • Begleitetes Terraintraining
  • Rückenschule und Gymnastik (Einzeltherapie)
  • Therapiebad Einzeltherapie)
  • Funktionelle Bewegungstherapie und manuelle Therapien
  • Entspannungstherapie
  • Instruktion problemspezifischer Heimprogramme